Geboren 1967 in Zürich/ Schweiz

 

Ausstellungstätigkeit seit 1988

 

2019 Gruppenausstellung Kunst im Petershof,   

Basel und Lesung mit Maboobah Taheri Kabul/ Monthey VS 

Virtuelle Ausstellung in Belgrad, Serbien mit Nina Horvitz ,unhab. Kuratorin, Basel und Studienreise nach Timisoara, Rumänien

Kunstmesse Ulm, Werkschau der Serien Kadosch und Mémoires

 

2018 Einzelausstellung an der Europäischen Frauenkonferenz der Basisfrauen in Mannenbach-Salenstein/Thurgau 

Einzelausstellung Tuot ha seis temp-Alles hat seine Zeit in La Stalla, Lavin/GR

Gruppenausstellung in Ulm, Deutschland

 

2017 Werkschau Kadosch mit Künstlerinnen-gespräch bei Bet Debora in Breslau/Wroclaw, Polen

 

 

Bet Debora Journal 2018/ I

Berlin: Hentrich & Hentrich (2018). Jewish women in Europe: Creating alternatives. Alternativen schaffen: Jüdische Frauen in Europa. Elianna Mitchnik im Gespräch mit Ruth E. Herzka:

Schoraschim/ Wurzeln - transgenerationale Ressourcen und deren Aufarbeitung in der Kunst.  Roots - transgenerational ressources and their working up in Arts. Bestellen 

 

2016 Gruppenausstellung Ruth E. Herzka/ Objekte mit Carola Zimmer/Malerei im Radius

39, Basel

 

       - Intensive Berufs- und Familienphase -

 

2003 Gruppenausstellung mit Marion Kahnemann 

        im Institut für Jüdische Studien, Basel

2002 Gruppenausstellung im Raskolnikow, 

        Dresden

1995 Gruppenausstellung mit Sabine Amstad in der Galerie Dosch/Zürich

1998 Einzelausstellung Galerie Dosch

1995 Gruppenausstellung in der Galerie Dosch

1993 Einzelausstellung Galerie Dosch

1989 Installation Wien, Wien allein im

        Hauptbahnhof Zürich

1988 Einzelausstellung in Wipkingen/Zürich

 

Erfahrungen

Freischaffende Bildende Künstlerin seit 1987

Lehrtätigkeit in der Schweiz und Deutschland u.a. Lehraufträge HdK Berlin, Katholische Fachhochschule Freiburg im Breisgau,

Gastprofessur Universität Köln

Klinische Psychologin und Psychotherapeutin in Institutionen, sowie in eigener Praxis in der Schweiz und Israel seit 1996

 

Fortbildungen

Malerei an der Schule für Gestaltung, Basel

Durchführung von Lernveranstaltungen mit Erwachsenen SVEB1 an der FHNW

Psychotherapie mit traumatisierten Menschen und in interkultureller Psychotherapie u.a. am Folterzentrum Bern 

 

Weiterbildungen 

Promotion in Klinischer Psychologie an der

Universität Basel bei Prof. U. Rauchfleisc, Dr. phil. 

Erziehung und Therapie in der Kunst-Angewandte Künste an der Universität Haifa/IL, M.A.

Psychodynamisch orientierte Gesprächstherapie an der Universität Zürich

 

Studium

Psychologie, Psychopathologie und Ethnologie an der Universität Zürich lic. phil.

Vorkurs an der Schule für Gestaltung Zürich

 

Lebt mit ihrer Familie in Basel/Schweiz 

 

soon Allschwilerstrasse Hundert 1